Gestammelte Werke:


Geschichte und politische Kultur

Zauberformel: Fauler Zauber ? SP-Bundesratsbeteiligung und Opposition in der Schweiz, Basel 1984, (Mitherausgeber).

Dissonanzen der Moderne. Aspekte der Entwicklung der politischen Kulturen in der Schweiz der 1920er Jahre, Dissertation, Basel 1991, Zürich 1994. (270 S.)

Öffentlichkeit und Er-Fahrung. Zur Diskussion um Automobil und Geschwindigkeit in den 20er-Jahren, in: B. Degen u.a. (Hg.), Fenster zur Geschichte, Basel 1992, S. 325-340.

Vom offenen Buch zum Helm. Deutungsmacht und Erinnerung am Beispiel des Baselbieter Wehrmannsdenkmals in Liestal, in: Schweizerische Zeitschrift für Geschichte, Vol. 51, 2001, S. 1-17  (im Volltext)

Das Bild vom deutschen Widerstand gegen Hitler in der Schweiz, in: Gert Überschär (Hg.), Der deutsche Widerstand gegen Hitler. Wahrnehmung und Wertung in Europa und den USA, Darmstadt 2002, S. 219-227.

„Rural Training“ und „Marriage Training“: Geschlechtsspezifische Ansätze in der Arbeit der Basler Mission in Kamerun in den 1950er Jahren, in: Heike Walz et al. (Hg.), „Als hätten sie uns neu erfunden“. Beobachtungen zu Fremdheit und Geschlecht, Luzern 2003, S. 129-138.

Trennung als Preis der Einheit. „Übernationalität“, Konfliktmanagement und Strukturwandel der Basler Missionsgesellschaft im 20. Jahrhundert in der Schweiz und in Süddeutschland, erscheint in: A. Bogner et al. (Hg.), Weltmission und religiöse Organisationen. Protestantische Missionsgesellschaften im 19. und 20. Jahrhundert, Würzburg 2004, S. 355-376.

Mission, Ökumene und Übernationalität. Zur Geschichte der Basler Mission im 20. Jahrhundert, erscheint in: Blätter für württembergische Kirchengeschichte 107 (2009), S. 201-238.

1914-1918: Gegen die Alternativlosigkeit, in: Neue Wege, 7/8, 2014, S. 216-220.

Versteinertes Gedenken: Das Baselbieter Wehrmannsdenkmal in Liestal, in: R. Rossfeld, Th. Buomberger, P. Kury (Hg.), 14/18 - Die Schweiz und der Grosses Krieg, Baden 2014, S. 380f.

Die Schweiz und der Wiener Kongress, in: Birsmagazin 3/2015, S:8ff. (im Volltext)
 

                                                                             

Zur historischen Friedensforschung und der Geschichte der Friedensbewegung: 

Handbuch Frieden Schweiz, Basel 1986, (Mitherausgeber). Darin S. 17-90: Zur Geschichte der Friedensbewegung in der Schweiz, (mit Jakob Tanner). 

Elie Ducommun – der unentbehrliche Vermittler, in: C.F. von Weizsäcker u.a., Der Friedensnobelpreis von 1901 bis heute, Bd. 1, Zug 1987, S.136-147.

Vorurteil im Feindbild - Vorbild im Feindurteil. Überlegungen zu Vorurteilen, Selbst- und Feindbildern in der Schweiz. Basel 1989. (158 S.)

Der Feind als Waffe und Wahn. Vom Überleben der Feindbilder in 'friedlichen Zeiten', in: Widerspruch Nr. 17, 9.Jg., Zürich 1989, S. 5-16.

Willi Kobe - Pazifist, Sozialist und Pfarrer. Eine Lebensgeschichte der Friedensbewegung, Luzern 1994. (Mit Martin Leuenberger) (224 S.)

Aufbruch in den Frieden. Zur Gründungsgeschichte des Schweizerischen Friedensrates, in: K. Rengel (Hg.), Hoffen heisst Handeln. Friedensarbeit in der Schweiz seit 1945, Zürich 1995, S. 9-26.

Max Daetwyler. Friedensapostel, Apôtre de la paix. 1886-1976. Bern 1996. Herausgegeben vom Schweizerischen Bundesarchiv, (mit Simone Chiquet). (108 S.)

Elie Ducommun – médiateur radical, in: Intervalles. Revue culturelle du Jura Bernois et de Bienne, No 64, 2002, S. 74-98.

Still und leise 100 Jahre alt geworden. Zur Geschichte des Begriffs Pazifismus und der Friedensbewegung. 
In: friZ. Zeitschrift für Friedenspolitik, 1/2003, S. 16ff. Hier die elektronische Version

Du „Chant de Guerre“ au prix Nobel de la paix: Elie Ducommun, fils oublié de Genève, in: Genève et la Paix. Acteurs et enjeux. Trois siècles d’Histoire, éd. par R. Durand, Genève, 2005, p. 179-191

Der Kongress in der Kirche. Zur Resonanz des Friedenskongresses im Schweizerischen Protestantismus, in: Sandrine Mayoraz, Fritjof Schenk, Ueli Mäder (Hg.), Hundert Jahre Basler Friedenskongress (1912-2012): Die erhoffte „Verbrüderung der Völker“, Zürich 2015. http://basel1912-2012.ch/tagungsband.html


Zur Geschichte des (religiösen) Sozialismus:

Notizen zu einer vorzeitigen Versöhnung, in: R. Brassel u.a. (Hrsg.), Zauberformel: Fauler Zauber. SP-Bundesratsbeteiligung und Opposition in der Schweiz, Basel 1984, S.25-36.

Leonhard Ragaz in seinen Briefen, 3. Band 1933-1945, Zürich 1992. (Bearbeitung; mit A. Pauli) (429 S.)

Leonhard Ragaz: Eingriffe ins Zeitgeschehen. Reich Gottes und Politik. Texte von 1900 bis 1945, herausgegeben von Ruedi Brassel und Willy Spieler, Luzern 1995. (319 S.)

„Nun geht es für die Schweiz ans Bezahlen“. Leonhard Ragaz zur Rolle der Schweiz im Zweiten Weltkrieg, in: Neue Wege, 91. Jg., Juli/August 1998, S. 225-235.

Die SPS und ihre Wirtschaftspolitik: Zwischen Utopie und pragmatischer Alltagspolitik, in: SPektrum 3/1998, S.4.
Hier eine PDF-Version dieses Artikels

Karl Barths Kritik an der „anpassungsfähigen“ Neutralität, in: Neue Wege, Oktober 1998, S. 289-299.

"... an die Suchenden möchten wir uns wenden, selbst als Suchende". Von der Gründung bis zum "ragazischen" Sozialistenblatt. in: Neue Wege 10/11, 2006, S. 296-305.

Für die Freiheit des Wortes. Neue Wege durch ein Jahrhundert im Spiegel der Zeitschrift des religiösen Sozialismus (mit Willy Spieler und Stefan Howald), 440 S., Zürich 2009.

Zur Regionalgeschichte 

"Von da an sind wir eigentlich noch ein bisschen stark geworden." Der Streik in der Arlesheimer Schappe 1945, in: A.C.Fridrich/ R. Grieder (Hg.), Schappe. Die erste Fabrik im Baselbiet. Ein Porträt. Katalog zur Ausstellung, Arlesheim 1993, S. 90-107.

„Unser Land heil in den Frieden retten“. Zur Wahrnehmung und Verarbeitung des Ersten Weltkriegs im Baselbiet, unveröffentlichtes Manuskript (77 Seiten), Pratteln 1998.

„Das Schweizerhaus muss sauber sein!“ Das Kriegsende 1945 im Baselbiet, 
Quellen und Forschungen zur Geschichte und Landeskunde des Kantons Basel-Landschaft, Band 69, Liestal 1999. (228 S.)              
 Aufsatz zu diesem Thema

Pratteln im Spiegel kantonaler und eidgenössischer Abstimmungen, in: Heimatkunde Pratteln 2003, Liestal 2003, S. 262-270.                    
Hier eine PDF-Version dieses Artikels

„Auch du, verehrter Eidgenoss“. Die Völkerbundsdiskussion 1920 im Baselbiet, in: Geschichte 2001. Mitteilungen der Forschungsstelle Baselbieter Geschichte Nr. 30, März 2000, S. 1-12.

Das Baselbiet in den Jahren 1933-1945, in: Heiko Haumann et al. (Hrsg.), Orte der Erinnerung. Menschen und Schauplätze in der Grenzregion Basel 1933-1945, S. 43-54.

„Mehr als sonderbar“. Der Fall Kopp-Wagner im Baselbiet, in: Heiko Haumann et al. (Hrsg.), Orte der Erinnerung. Menschen und Schauplätze in der Grenzregion Basel 1933-1945, Basel 2008, S. 188-193.

„…die gleichen Freiheiten und die gleichen Rechte…“, in: Brand in Pratteln. Ausstellung und Theater am Originalschauplatz, Waldenburg 2008, S. 6-8.

„Der dritte August“ – Facts und Fiction, in: Brand in Pratteln. Ausstellung und Theater am Originalschauplatz, Waldenburg 2008, S. 64-68.

Landschäftler Freiheitsdrang gegen städtischen Konservativismus, in: NZZ, 2./3.August 2008.

Das Jahrzehnt, in dem sich Arlesheim Arbeit beschaffte, in: Arlesheim im 20. Jahrhundert. Geschichten und Gesichter, Arlesheim 2009, S. 45-47.

 

Das Jahrzehnt, in dem sich Arlesheims Gewerbe wehrte, in: Arlesheim im 20. Jahrhundert. Geschichten und Gesichter, Arlesheim 2009, S. 91-94

 

Einen Platz finden. Migrationsgeschichten zwischen Roccavivara und Pratteln. Herausgegeben von Ruedi Brassel und Jennifer Degen, Arlesheim 2010.

 

Die Umkehr der Stäbe: Schützenfeste und Kantonsfusion, in Basler Zeitung, 18.8.2014, S. 15.

Kreuz und quer

"Gstreikt und gstrickt" - Der Streik der Schappe-Arbeiterinnen in Arlesheim 1945. Feature in Radio DRS 2: 10.6.1985 und 4.8. 1985. (Mit Markus Haefliger)

1945 – Männerchor und Frauenstreik. Ein szenischer Bilderbogen, Arlesheim 1995. (Theaterstück, verfasst zusammen mit Jürg Seiberth).

Bürgergemeinden – Trutzburgen der Heimat? Von Einbürgerungen, Ur-Rechten und Hintersassen, in: Basler Stadtbuch 2002, Ausgabe 2003, Basel 2003, S. 116ff.

Der dritte August. Szenische Bilder zum Brand in Pratteln, Pratteln 2008. Download der pdf-Version

(Zum Seitenanfang)